Zuckerperlen Chocolate Cake (Werbung für RBV Birkmann und Backfreunde.de)

by herztopf

Zuckerperlen Chocolate Cake

 

(Beitrag enthält Werbung für RBV Birkmann und Backfreunde.de)

Waaaaaas? Nur noch vier mal schlafen, dann ist tatsächlich schon Heilig Abend. Und zum Weihnachtsfest gibt es natürlich auch eine gold angehauchte Torte . Im Inneren befinden sich lecker Schokoladenböden und Innen so wie Außen eine Swiss Meringue Buttercreme mit Schokolade. Ich gebe zu, dass die Herstellung schon etwas Zeit, Geduld und eine ruhige Hand benötigt. Denn ich habe alle Zuckerperlen und Sterne mit einer Pinzette in die Creme gedrückt, damit jedes Perlchen auch an seinem ihm zugewiesenen Platz bleibt. Ohne dass ich unschöne Fingerabdrücke oder Dellen in der Creme hinterlassen. Das ist eine kleine Geduldsaufgabe, aber gleichzeitig auch sehr beruhigend.

Die Zuckersterne und Zuckerperlen, die es übrigens in verschiedenen Größen gibt, habe ich von RBV BirkmannFür die kleinen Christbaumkugeln habe ich die Weihnachts-Pralinenform, ebenfalls von RBV Birkmann benutzt. Mit diesen Formen, aus lebensmittelechtem Silikon, lassen sich kinderleicht kleine Pralinen herstellen. Zuckersüß wie ich finde und total passend zur Deko. =) Wie immer findest du alles im Backfreunde.de Shop.

 

Zuckerperlen Chocolate Cake
Zuckerperlen Chocolate Cake
Zuckerperlen Chocolate Cake

Zuckerperlen Chocolate Cake

  (Beitrag enthält Werbung für RBV Birkmann und Backfreunde.de) Waaaaaas? Nur noch vier mal schlafen, dann ist tatsächlich schon Heilig Abend. Und zum Weihnachtsfest gibt… Süße Rezepte Zuckerperlen Chocolate Cake (Werbung für RBV Birkmann und Backfreunde.de) European Druck mich
Reicht für: 1 hohe Torte mit 18 cm Ø
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Teig

  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 10 Eigelbe
  • 360 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 360 g Mehl
  • 30 g Backkakao
  • 3 TL Backpulver
  • 10 Eiweiß

Swiss Meringue Schokoladenbuttercreme

  • 8 Eiweiß
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 400 g sehr weiche Butter
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 300 g Zartbitterschokolade, geschmolzen und abgekühlt

Schokoladen-Christbaumkugeln und Deko

  • 150 g Vollmilchkuvertüre
  • goldene Zuckerperlen in versch. Größen, Zuckersterne

Zubereitung

Teig

  1. Eine hohe Springform mit 18 cm Ø mit Backpapier auslegen, alternativ gehen auch zwei Springformen mit 18 oder 20 cm Ø. Den Backofen auf 180° C O/U vorheizen.
  2. Zartbitterschokolade bei kleinster Hitze im Topf schmelzen und die Eigelbe einrühren. 
  3. Butter, Zucker und Salz weißcremig aufschlagen. Die Schokoladenmischung einrühren.
  4. Mehl, Backpulver und Backkakao einrühren.
  5. Die Eiweiße fast ganz steif schlagen und dann vorsichtig unter den Teig heben.
  6. Den Teig in die Form füllen (oder auf zwei Formen aufteilen), glatt streichen und für ca. 60-70 Minuten backen (Stäbchenprobe). Bei zwei Backformen verkürzt sich die Backzeit. Nach der Hälfte der Backzeit die Springform mit Alufolie abdecken. Komplett abkühlen lassen.
  7. Den Teig zwei mal waagerecht durchschneiden, so dass drei Böden entstehen.

Swiss Meringue Schokoladenbuttercreme

  1. Eiweiße, Zucker und Salz in eine Metallschüssel geben und über einem leicht kochendem Wasserbad 5-7 Minuten verrühren. Dabei muss das Eiweiß ständig mit dem Handrührgerät oder Schneebesen verrührt werden und in Bewegung bleiben, damit es nicht gerinnt.
  2. Wenn keine Zuckerkristalle mehr zwischen den Fingern zu spüren sind, hat es 65° erreicht und die Schüssel kann vom Wasserbad herunter genommen werden.
  3. Die Eiweißmasse nun mit dem Schneebesen einer Küchenmaschine auf höchster Stufe aufschlagen und ca. 30 Min. kalt rühren, bis sie ca. 28° erreicht hat.
  4. Den Schneebesen durch einen Flachrührer ersetzen und die Butter Esslöffelweise auf niedriger Stufe einrühren.
  5. Wenn die Butter eingerührt ist, wieder den Schneebesen aufsetzen, Vanilleextrakt und die Zartbitterschokolade langsam einrühren.
  6. Nun die Creme noch einmal aufschlagen, bis sie glatt und fest ist.
  7. Einen kleinen Teil der Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
  8. Nun die Tortenböden schichten und mit etwas Creme befüllen, dabei einen Tortenring drum herum stellen. Für 30-60 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis die Torte stabil genug ist.
  9. Den Tortenring entfernen und die Torte mit der restlichen Creme komplett einstreichen. Nach Belieben ein Muster mit einer kleinen Winkelpalette oder Löffelrücken in die Creme ziehen. 
  10. Mit der zurück gelegten Creme Tupfen aufspritzen. Torte für 15-20 Minuten kühl stellen.

Schokoladen-Christbaumkugeln und Deko

  1. Kuvertüre fein hacken und 2/3 davon über einem warmen, nicht kochendem Wasserbad unter Rühren schmelzen.
  2. Die geschmolzene Kuvertüre vom Wasserbad nehmen, das restliche Drittel der gehackten Kuvertüre zugeben und unter Rühren darin schmelzen lassen.
  3. Die geschmolzene Kuvertüre gleichmäßig in die Form gießen und diese mehrfach auf die Arbeitsfläche klopfen, damit Luftblasen entweichen können.
  4. Die Förmchen für 15 Minuten ins Gefrierfach stellen und fest werden lassen.
  5. Die Torte mit den Christbaumkugeln, Zuckerperlen und Zuckersternen dekorieren. Die Zuckerperlen habe ich mit einer Pinzette aufgetragen. =) Kühl stellen.
  6. Die Torte vor dem Servieren 1-2 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen, damit die Creme weich wird. 
0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.