Tiramisu Charlotte mit Schokoladen-Biskuit und Amaretto (Werbung unbezahlt)

by herztopf

Tiramisu Charlotte mit Schokoladen-Biskuit und Amaretto

 

(Werbung unbezahlt)

Nach dem Tiramisu ist doch bekanntlich vor dem Tiramisu. Also gibt es Tiramisu. Eigentlich immer. Und deshalb verrate ich dir heute mein aller liebstes Tiramisu Rezept in Tortenform. Löffelbiskuits dürfen dabei natürlich genauso wenig fehlen wie der Espresso und Amaretto. Die Torte ist super einfach in der Zubereitung und kann auch schon einen Tag eher, ganz ohne Stress, vorbereitet werden. Keine Sorge, rohe Eier sind nicht mit verbaut. 

So, und ich schaue jetzt noch mal in meinem Kühlschrank nach, denn dort habe ich in der hintersten Ecke noch ein kleines Stückchen versteckt. Das verputze ich jetzt.

 

Tiramisu Charlotte mit Schokoladen-Biskuit und Amaretto
Tiramisu Charlotte mit Schokoladen-Biskuit und Amaretto

Tiramisu Charlotte mit Schokoladen-Biskuit und Amaretto

  (Werbung unbezahlt) Nach dem Tiramisu ist doch bekanntlich vor dem Tiramisu. Also gibt es Tiramisu. Eigentlich immer. Und deshalb verrate ich… Süße Rezepte Tiramisu Charlotte mit Schokoladen-Biskuit und Amaretto (Werbung unbezahlt) European Druck mich
Reicht für: eine Torte mit ca. 22 cm Ø (inkl. Löffelbiskuits)
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Schokoladen-Biskuit

  • 4 Eier, Gr. M
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 20 g Backkakao
  • 1/4 geriebene Tonkabohne

Creme

  • 450 g Mascarpone
  • 450 g Sahne
  • 225 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 150 g Puderzucker
  • 6 TL San Apart

Tränke

  • 100 ml kalten Espresso
  • 3 EL Amaretto
  • 8-10 Löffelbiskuits mit Zucker

Dekoration

  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 22-24 Löffelbiskuits mit Zucker
  • etwas Backkakao oder normalen Kakao zum Bestreuen
  • optional eine Schleife zum Fixieren

Zubereitung

Schokoladen-Biskuit

  1. Den Backofen auf 200° C O/U vorheizen. Einen Backring mit 20 cm Ø mit Backpapier einschlagen und auf ein Backblech stellen.
  2. Eier, Salz und Zucker ca. 8-10 Minuten lang weiß-cremig aufschlagen.
  3. Mehl und Backkakao miteinander vermischen und in die Eiermasse sieben.
  4. Den Abrieb der Tonkabohne ebenfalls zugeben und alles vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben.
  5. Masse in den Backring füllen, glatt streichen und ca. 18-22 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Teig durch ist.
  6. Den Biskuit komplett abkühlen lassen, den Backring entfernen und den Biskuit zweimal waagerecht durchschneiden, so dass drei Böden entstehen.

Creme

  1. Alle Zutaten in einer Rührschüssel miteinander verrühren und steif schlagen.
  2. Einen kleinen Teil der Creme für die Tupfen in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und kühl stellen.

Tränke

  1. Espresso und Amaretto miteinander verrühren.

Torte zusammensetzen

  1. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen.
  2. Den Boden mit etwas Amaretto-Espresso tränken und 1/3 der Creme darauf streichen.
  3. Den zweiten Boden aufsetzen, mit etwas Amaretto-Espresso tränken und ein weiteres Drittel der Creme darauf streichen.
  4. Nun die Löffelbiskuits von beiden Seiten kurz in den Amaretto-Espresso tunken und auf der Creme verteilen.
  5. Vom letzten Drittel der Creme 3 EL abnehmen und kurz beiseite stellen.
  6. Nun das restliche Drittel der Creme auf den Löffelbiskuits verteilen, den letzten Boden aufsetzen, mit dem restlichen Espresso-Kaffee tränken und mit den 3 EL der beiseite gestellten Creme einstreichen.
  7. Nun mit dem Spritzbeutel tupfen aufspritzen.
  8. Torte für mind. 4 Stunden, oder besser über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Dekoration / Torte fertig stellen

  1. Die Zartbitterschokolade klein hacken, in einen kleinen Gefrierbeutel füllen und diesen verschließen. 
  2. Den Beutel in heißes, nicht mehr kochendes Wasser legen und schmelzen lassen.
  3. Die Löffelbiskuits dicht beieinander auf ein Stück Backpapier legen, mit der geschmolzenen Schokolade beträufeln und fest werden lassen
  4. Torte aus der Form lösen, rundherum glatt streichen und die Löffelbiskuits vorsichtig andrücken. Optional können die Löffelbiskuits noch mit einer Schleife fixiert werden.
  5. Kurz vor dem Verzehr mit etwas Backkakao bestreuen.
0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.