Pumpkin Cheesecake mit Baiserhaube

by herztopf
Pumpkin Cheesecake mit Baiserhaube

 

(Werbung, da Blogger-Verlinkungen)

Es ist wieder soweit, es gibt einen gewaltigen BOOOOM und zwar einen #PumpkinBoom. 
Passend zum Beginn der kalten Jahreszeit ist der aktuelle Star natürlich der Kürbis. Und deshalb wird wieder groß gefeiert, mit ganz vielen tollen Blogger | innen und mega coolen Beiträgen (die ich weiter unten natürlich alle verlinkt habe).
Der Kürbis gehört zum Herbst einfach genau so dazu, wie die fallenden Blätter von den Bäumen, das Kastanien sammeln mit den Kids, die kürzer werdenden Tage und das ewig lange anziehen, damit die Kinder auch wetterfest gekleidet sind. 
Mein Beitrag für diesen spektakulären BOOM ist dieser Pumpkin Cheesecake mit Baiserhaube uuuund Schokoladensoße on top. Der Cheesecake ist recht schnell zusammen geschustert, braucht aber viel Zeit, Ruhe und Liebe zum Auskühlen (damit er keine Risse bekommt) und am besten eine Nacht im Kühlschrank. Dort kann er sich super ausruhen und entspannen, um dann am nächsten Tag sein volles Aroma an den Vernascher zu verbreiten. Das Warten lohnt sich auf jeden Fall und man wird mit einem tollen Cheesecake belohnt. 
Und wenn du noch Lust auf weitere Kürbisrezepte bekommen hast, dann schau doch einfach bei meinen lieben Blogger-Kollegen vorbei und feiere einfach mit uns zusammen den #PumpkinBoom!

 

Pumpkin Cheesecake mit Baiserhaube

 

#PumpkinBoom

Und hier findest du noch weitere Rezepte mit Kürbissen der tollen Bloggercrew:

Nom Noms food Veganes Kürbis Chili sin Carne | Veganes Chili con Carne mit Kürbis
Kochhelden Kürbis-Chili-Ketchup
Küchenchaotin Kürbis Mac n Cheese
Whatinaloves Kürbis-Linsen-Bällchen
Bake to the roots Kürbis Cheesecake Pie
Louibakery Kürbis-Cheesecake-Schnitten mit Streuseln
Madame Dessert Süße Kürbispasteten – Rezept für Harry Potter Pumpkin Pasties
Zimtblume Kürbiskuchen
Möhreneck Kürbis-Kartoffel-Püree mit gebratenen Auberginen
Zimtkeks und Apfeltarte Kürbis Cheesecake mit Salzkaramell
Feiertaeglich Kürbis-Zupfbrot mit Rosmarin und Walnüssen
Jankes*Soulfood Cremiges Kürbisrisotto mit Bergkäse & Feigen
was eigenes Kürbis-Wirsing-Auflauf mit Hack
moey’s kitchen Hasselback Butternut Kürbis mit Honig und Mandeln
S-KücheKürbis Focaccia mit Zwiebeln, Kapern, oder Trauben
Der Kuchenbäcker Kürbis Waffeln mit gebrannten Kürbiskernen

Pumpkin Cheesecake mit Baiserhaube

Pumpkin Cheesecake mit Baiserhaube

  (Werbung, da Blogger-Verlinkungen) Es ist wieder soweit, es gibt einen gewaltigen BOOOOM und zwar einen #PumpkinBoom. Passend zum Beginn der kalten Jahreszeit… Süße Rezepte Pumpkin Cheesecake mit Baiserhaube European Druck mich
Reicht für: eine Backform mit 20 cm Ø
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Boden

  • 100 g Butter
  • 170 g Kakao-Butterkekse
  • 10 g Backkakao

Füllung (alle Zutaten sollten nicht zu kalt sein und fast Zimmertemperatur haben) 

  • ca. 1 kg Hokkaido Kürbis (benötigt werden 250 g Kürbis Püree)
  • 500 g Quark
  • 200 g Mascarpone
  • 5 Eier
  • 2 Eigelbe
  • 120 g Zucker
  • 150 g Frischkäse
  • 30 g Speisestärke
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Piment
  • 1 Prise Salz

Baiser

  • 4 Eiweiße
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • optional Schokoladensoße

Zubereitung

Boden

  1. Einen hohen Backring mit Backpapier einschlagen und auf einen Tortenretter oder eine andere Unterlage stellen.
  2. Die Butter in einem Topf schmelzen. Die Kakao-Butterkekse in einem Mixer fein mahlen und zusammen mit dem Backkakao zur Butter geben und gut miteinander verrühren.
  3. Die Keksmasse in den Backring füllen, verteilen und am Boden fest drücken. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Füllung

  1. Den Hokkaido Kürbis entkernen und in grobe Würfel schneiden. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C O/U für ca. 25 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist. Komplett abkühlen lassen und fein pürieren. Für die Füllung werden 250 g Püree benötigt.
  2. Den Backofen auf 180° C O/U vorheizen. Den Backring mit dem Keksboden auf ein Backblech stellen.
  3. Nun 250 g von dem Kürbis-Püree mit den restlichen Zutaten der Füllung kurz miteinander vermischen. Es sollte keine Luft eingeschlagen werden. Nicht erschrecken, die Füllung ist recht flüssig.
  4. Die Füllung auf den Keksboden gießen und für 30 Minuten backen. Dann die Hitze auf 160° C herunter schalten und den Cheesecake für ca. weitere 40-50 Minuten backen. Die Backofentür währenddessen geschlossen halten.
  5. Der Cheesecake ist fertig, wenn er in der Mitte nur noch leicht wackelt und der Rand ringsherum langsam anfängt dunkel zu werden.
  6. Die Hitze ausschalten und den Cheesecake bei geschlossener Backofentür 30 Minuten abkühlen lassen, dann bei geöffneter Backofentür. 
  7. Den Cheesecake nun am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen und dann erst den Backring vorsichtig lösen.

Baiser (siehe Tipp)

  1. Eiweiße, Salz, Zucker und Vanilleextrakt in einer fettfreien Edelstahlschüssel miteinander verrühren. Die Schüssel über ein kochendes Wasserbad stellen (der Schüsselboden darf das Wasser nicht berühren) und 10 Minuten lang erwärmen. Dabei stetig mit einem Handrührgerät oder Schneebesen rühren.
  2. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Baisermasse mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät kalt rühren. Das dauert ca. 20-25 Minuten.
  3. Die Baisermasse auf den Cheesecake verstreichen, mit einem Flambierer karamellisieren und optional mit Schokoladensoße beträufeln.

Tipp: Alternativ kann die Baisermasse auch in einer Küchenmaschine mit Hitzefunktion zubereitet werden: Dafür die Eiweiße, Salz, Zucker und Vanilleextrakt miteinander verrühren und auf 70° C für 10 Minuten unter ständigem Rühren erhitzen. Die Temperatur ausschalten und die Baisermasse kalt rühren.

0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.