Oreo Drip Cake mit Oreo-Schokoladen-Creme (Werbung unbeauftragt)

by herztopf

Oreo Drip Cake mit Oreo-Schokoladen-Creme (Werbung unbeauftragt)

 

(Beitragt enthält unbeauftragte Werbung)

Zum Geburtstag von Herrn herztopf (vor ein paar Tagen) gab es natürlich auch ein kleines Törtchen zum vernaschen. Und dieses Törtchen steckt voller Oreos, im Teig, in der Creme und oben drauf. Einfach überall. Eine richtige Oreo-Bombe. Aber sowas lieb ich ja. Denn diese kleinen Kekschen lassen sich super in Gebäck oder Eis einbauen und sind schön schwarz. Das ist schon allein ein guter Grund für mich, denn schwarz ist meine absolute Lieblingsfarbe. Hihi.
Das Törtchen lässt sich auch super vorbereiten und schmeckt auch am nächsten Tag noch super frisch und lecker. Ich glaube, viel länger überlebt das Törtchen dann aber auch nicht. =)

 

Oreo Drip Cake mit Oreo-Schokoladen-Creme (Werbung unbeauftragt)
Oreo Drip Cake mit Oreo-Schokoladen-Creme

Oreo Drip Cake mit Oreo-Schokoladen-Creme

  (Beitragt enthält unbeauftragte Werbung) Zum Geburtstag von Herrn herztopf (vor ein paar Tagen) gab es natürlich auch ein kleines Törtchen zum… Süße Rezepte Oreo Drip Cake mit Oreo-Schokoladen-Creme (Werbung unbeauftragt) European Druck mich
Reicht für: 1 Törtchen mit 20 cm Ø
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Böden

  • 180 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3 Eiweiß, zimmerwarm
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1, 5 TL Backpulver
  • 160 g Buttermilch, zimmerwarm
  • 150 g Oreos, grob gehackt 

Oreo-Schokoladen-Creme

  • 400 g weiche Butter
  • 160 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 300 g weiße Schokolade, geschmolzen und etwas abgekühlt
  • 200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 150 g Oreos, fein gemahlen

Drip

  • 75 g Sahne
  • 150 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 120 g Mini Oreos oder große Oreos (grob gehackt)

Zubereitung

Böden

  1. Zwei Backringe mit je 20 cm Ø mit Backpapier einschlagen und auf ein Backblech stellen. Den Backofen auf 180° C O/U vorheizen.
  2. Butter, Zucker und Vanilleextrakt weißcremig aufschlagen. Die Eiweiße zugeben und kurz einrühren.
  3. Mehl, Salz und Backpulver miteinander vermischen, sieben und ebenfalls kurz einrühren.
  4. Die Buttermilch unter Rühren langsam zugießen, dann die vorsichtig Oreos unterheben.
  5. Den Teig auf beide Backringe verteilen, glatt streichen und für 30-35 Minuten backen.
  6. Abkühlen lassen, die Backringe entfernen und jeden Boden jeweils ein mal waagerecht durchschneiden.

Oreo-Schokoladen-Creme

  1. Butter, Puderzucker, Salz und Vanilleextrakt weißcremig aufschlagen. 
  2. Nun die geschmolzene Schokolade, den Frischkäse und die gemahlenen Oreos nacheinander einrühren.
  3. Einen kleinen Teil der Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, und für die Tupfen beiseite legen. Wenn die Creme zu weich ist, einfach noch kurz in den Kühlschrank stellen.
  4. Nun die Torte schichten, mit der Creme befüllen und zum Schluss komplett rundherum mit der Creme einstreichen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Drip

  1. Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und die Zartbitterschokolade darin schmelzen lassen und kurz abkühlen lassen. Den Drip in eine Dosierflasche füllen und erst am Rand der Torte etwas herunter laufen lassen, dann oben komplett mit dem Drip einstreichen. Alternativ geht das natürlich auch mit einem Löffel.
  2. Die Torte für 30 Minuten kühl stellen, dann mit der zurückgelegten Creme Tupfen aufspritzen und mit den Mini Oreos dekorieren.
23 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

23 Kommentare

Sabrina 17. Dezember 2020 - 16:14

Könnte man für die Creme auch Dunkle oder Vollmilch Schokolade benutzen? Anstelle von Weißer ?

Antwort
herztopf 30. Dezember 2020 - 11:45

Hallo Sabrina,
du kannst natürlich auch andere Schokolade nehmen. Dann ist die Optik der Creme allerdings etwas anders. =)
Liebe Grüße,
Sandra

Antwort
Walli 30. Dezember 2020 - 11:34

Für den Oregon cake die Oreo Kekse zerlegen oder als ganze klein hacken?

Antwort
herztopf 30. Dezember 2020 - 11:44

Hallo Walli,
immer als ganzen Keks hacken oder mahlen =)
Liebe Grüße,
Sandra

Antwort
Catrin 5. Januar 2021 - 09:36

Hallo,

wenn ich eine 26er Torte machen möchte, genügt dann die 1,5 fache Menge der Zutaten?

Liebe Grüße
Catrin

Antwort
herztopf 5. Januar 2021 - 10:12

Hallo Catrin,

für eine 26er Torte müsstest du jede Zutat mit 1,69 multiplizieren. Dann passt es von der Menge her perfekt.
Schau mal im Netz nach, dort gibt es Torten Umrechnungstabellen. Mit denen kannst du auf jede beliebige Größe umrechnen.

Liebe Grüße,
Sandra

Antwort
Catrin 27. Januar 2021 - 14:46

Hallo Sandra,
lieben Dank!

Antwort
Mimi 18. Januar 2021 - 12:25

Hallo Sandra,
kann ich statt der Buttermilch auch normale Milch nehmen oder hat die Buttermilch hier einem besonderen zweck?

Antwort
herztopf 6. Februar 2021 - 17:05

Hallo Mimi,
mit Milch habe ich es bei diesem Teig bisher noch nicht ausprobiert. Es könnte aber sein, dass der Teig mit Milch nicht so gut aufgeht.

Liege Grüße,
Sandra

Antwort
Hannah 5. Februar 2021 - 08:47

Hallo,
könnte man auch den Teig in einem 20er Tortenring backen, weil ich nur einen Tortenring habe?
LG Hannah

Antwort
herztopf 6. Februar 2021 - 17:03

Hallo Hannah,
oh das habe ich so in einem Tortenring noch nicht ausprobiert. Meine Bedenken wären da, dass der Teig vielleicht zu hoch aufgeht oder an der Oberfläche zu dunkel wird und Innen noch nicht ganz durch ist.
Um sicher zu gehen, würde ich an deiner Stelle dann lieber die Teigmenge halbieren, nacheinander frisch zubereiten und nacheinander backen.
Liebe Grüße,
Sandra

Antwort
Anna 6. März 2021 - 11:03

Hallo, mache die Torte gerade für meinen Sohn, er liebt Oreo, leider ist der Teig Bei mir kaum aufgegangen, weißt du woran das liegen kann. Die oben angegebene Portion ist doch gleich für die 4 Teile oder. Liebe Grüße und danke für die Idee, hoffe es wird ich zu süß

Antwort
herztopf 8. März 2021 - 09:20

Hallo Anna,
hast du die Zutaten vielleicht zu lange eingerührt? Dadurch kann es sein, dass der Teig nicht so gut aufgeht. Anders könnte ich es mir nicht erklären…
Liebe Güße,
Sandra

Antwort
Dai 9. März 2021 - 18:15

Hallo,
Die Eiweiße müssen vorher nicht steif geschlagen werden?

LG Dai

Antwort
herztopf 15. März 2021 - 09:49

Hallo Dai,
nein, die kommen einfach so mit in den Teig!
Liebe Grüße, Sandra

Antwort
Sarah 12. März 2021 - 21:18

Hallo liebe Sandra,
danke für das tolle Rezept! Ich möchte es gerne zum Geburtstag von meinem Sohn backen. Hält Fondant auf der Oreo-Creme?
Lg Sarah

Antwort
herztopf 15. März 2021 - 09:51

Hallo Sarah,
das habe ich bisher noch nicht ausprobiert. Ich würde aber eher vermuten, dass der Fondant aufweichen würde. Wenn du die Torte aber mit einer Ganache einstreichst, dann geht es =)
LG Sandra

Antwort
Sarah 27. März 2021 - 15:58

Hallo Sandra,
Danke für deine Antwort. Meinst du man kann die Ganache anstatt den „Grip“ über die Torte streichen?
Lg Sarah

Antwort
Sarah 27. März 2021 - 15:58

* drip sorry 🙂

Antwort
herztopf 28. März 2021 - 11:11

Hallo Sarah,
also wenn du die Torte mit Fondant überziehen möchtest, braucht der Fondant einen geeigneten Untergrund wie Ganache. Den Dripp würde ich dann komplett weg lassen.
Oder reden wir jetzt irgendwie aneinander vorbei? =)
Lg Sandra

Antwort
Sarah 3. April 2021 - 09:35

Ja genau so meinte ich es 🙂 danke für deine Hilfe! Bin so gespannt ob es klappt!
Lg Sarah

Amelia 21. März 2021 - 11:17

Hallo, würde das auch mit einem 25cm tortenring klappen habe leider nur so einen
Liebe grüße
Amelia

Antwort
herztopf 21. März 2021 - 13:45

Hallo Amelia,
schau mal im Netz nach einer Umrechnungstabelle für Torten nach, dann kannst du die Zutaten auf deine gewünschte Form umrechnen.
Liebe Grüße,
Sandra

Antwort

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.