Leopardenbrot (Werbung für RBV Birkmann und Backfreunde.de)

by herztopf

Leopardenbrot

 

(Beitrag enthält Werbung für RBV Birkmann und Backfreunde.de)

Heute wird es wild, denn es gibt ein leckeres und super flauschiges… äh ich meine natürlich fluffiges Leopardenbrot. Ich konnte es aber zum Glück noch zähmen und direkt an die Kinder verfüttern. Wobei die manchmal genau so wild sind und erst einmal gezähmt werden müssen, fällt mir gerade ein. 😉
Das Brot sieht auf dem ersten Blick etwas kompliziert in der Herstellung aus. Ist es aber gar nicht. Wirklich nicht. Es braucht nur ein bisschen Zeit und Geduld. Aber bei diesem Anschnitt lohnt es sich wirklich. Gerade die Kids waren begeistert und haben sich auf ihr wildes Frühstück gefreut. Das schmeckt nämlich auch pur ohne alles, oder mit etwas Butter bestrichen.
Und damit man jeden morgen ein frisches, wildes Scheibchen Leopardenbrot hat, friere ich es gerne in Scheiben geschnitten ein.
Gebacken habe ich das Brot in der Kastenkuchenform von  RBV Birkmann. Zu finden gibt es diese wie immer im Backfreunde.de Shop. Ich arbeite super gerne mit dieser Form, die hat nämlich eine so geniale Beschichtung, die es einem sogar verzeiht, wenn man vergisst sie vor dem Backen einzufetten. Da bleibt wirklich nichts vom Gebäck daran hängen oder kleben.

Leopardenbrot
Leopardenbrot

Leopardenbrot

  (Beitrag enthält Werbung für RBV Birkmann und Backfreunde.de) Heute wird es wild, denn es gibt ein leckeres und super flauschiges… äh ich meine natürlich… Brot, Brötchen & Hefegebäck Leopardenbrot (Werbung für RBV Birkmann und Backfreunde.de) European Druck mich
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Hefeteig

  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 EL Wasser
  • 100 g Zucker
  • 550 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 1/2 TL Salz
  • 200 g Milch, zimmerwarm
  • 100 g flüssige Butter + 1 EL weiche Butter zum Einstreichen nach dem Backen
  • Backtrennspray oder etwas weiche Butter für die Form 

Für den hellbrauenen Teig

  • 1 EL Milch
  • 1/2 EL Backkakao

Für den dunkelbraunen Teig

  • 3 EL Milch
  • 4 EL Backkakao

Zubereitung

Hefeteig

  1. Hefe, Wasser und Zucker miteinander verrühren. Die restlichen Zutaten zufügen und zu einem weichen, nicht klebrigen Teig verkneten.
  2. Den Teig halbieren und eine Hälfte zu einer Kugel formen und mit einem Küchentuch abdecken.
  3. Die andere Teighälfte nochmals halbieren..
  4. Nun werden die Teige eingefärbt. Dafür 1 El Milch mit 1/2 EL Backkakao und 3 EL Milch mit 4 EL Backkakao miteinander vermischen.
  5. Jetzt die beiden Teighälften einmal hellbraun und dunkelbraun einfärben. Bei mir waren die Teigstücke zu klein für die Küchenmaschine, daher habe ich alles schnell per Hand eingeknetet.
  6. Beide Teighälften ebenfalls mit einem Küchentuch abdecken und alle drei Teige für 45-60 Minuten aufgehen lassen.
  7. Eine Kastenform mit 25 cm mit Backtrennspray einfetten.
  8. Nun alle Teigstücke jeweils in 8 Stücke teilen und jeweils zu 25 cm langen Rollen ausrollen.
  9. Nun eine dunkelbraune Rolle flach ausrollen und eine hellbraune Rolle darin einwickeln. 
  10. Jetzt eine helle Teigrolle ebenfalls flach ausrollen und die dunkelbraune Teigrolle darin einwickeln. 
  11. So nun weiter mit den restlichen Teigrollen verfahren.
  12. Die fertigen Teigrollen etwas versetzt in die Kastenform legen, mit einem Küchentuch abdecken und nochmals 1 Stunde aufgehen lassen.
  13. Den Backofen auf 180°C O/U vorheizen und das Brot darin für 35-40 Minuten backen.
  14. Das Brot noch heiß mit 1 EL Butter einstreichen, komplett abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen.
0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.