Zartschmelzende Nougat Pralinen

by herztopf

Zartschmelzende Nougat Pralinen

 

(Werbung, da Blogger-Verlinkungen)

Heute ist ein ganz besonderer Tag. Und das gleich aus zwei Gründen. Es ist tatsächlich schon der 3. Advent und die nächste Kerze darf angezündet werden. Bis Heilig Abend ist es gar nicht mehr soooo lang und die Zeit rauscht nur so an einem vorbei, finde ich. Manchmal bekomme ich kurz Panik, wenn ich in den Kalender gucke und weiß, was noch alles zu tun ist. Und ein paar Naschereien zum Backen, Fotografieren und Verbloggen stehen auch noch auf dem Plan.
Und was den Tag noch so besonders macht und noch einen kleinen ticken cooler ist, ich darf heute das 13. Türchen im #XmasBoomAdventskalender öffnen. Jaaaaa richtig gelesen, es BOOMT wieder, und zwar gewaltig. Ganz viele tolle Blogger|innen sind mit ihren wahnsinnig tollen Rezepten wieder mit am Start. Doch dieses mal ist es etwas anders. Die Rezepte der teilnehmenden Blogger|innen erscheinen diesen Dezember nicht wie sonst immer alle gleichzeitig an ein und dem selben Tag. Nein! Jeden Tag öffnet ein anderer Blogger|inn ein neues Türchen vom Adventskalender. Ich glaube, das ist wohl der leckerste, süßeste und spannendste Adventskalender des Jahres. Auch für mich! Viele leckere Türchen sind bereits geöffnet und viele weitere folgen noch. Lass dich doch einfach auch überraschen und schau mal weiter unten, dort habe ich alle Adventstürchen verlinkt, durch die man sich naschen kann.

Heute darf ich das 13. Türchen öffnen und dahinter verbergen sich zartschmelzende Nougat Pralinen. Tadaaaaa. Insgesamt werden für diese kleine, zuckersüße Horde nur 4 Zutaten benötigt. Die Zubereitung ist wirklich easy peasy und geht auch turbo schnell. Und mit einem Happs sind sie dann auch schon vernascht. Versprochen. 

 

Zartschmelzende Nougat Pralinen

 

#XmasBoodAdventskalender

Hier findest du den kompletten Adventskalender. Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein mega tolles Rezept eines anderen Bloggers. Schau einfach mal rein und lass dich überraschen und verzaubern.

1. Dezember | Madame Dessert Saftige Lebkuchen vom Blech
2. Dezember | Experimente aus meiner Küche Christmas-Cookie-Bars
3. Dezember | Jankes*Soulfood Mandarinen-Biskuitrolle mit Spekulatius
4. Dezember | Zimtkeks und Apfeltarte Saftige Lebkuchen-Tannenbäume
5. Dezember | Meine Küchenschlacht bunte-weihnachtliche Zuckerstreusel-Haselnuss Amerikaner
6. Dezember | Nom Noms food Weiße Schokolade Cranberry Käsekuchen | Cranberry White Chocolate Cheesecake
7. Dezember | Zimtblume Zimtkekse
8. Dezember | feiertaeglich Bratapfel-Marmelade – ein Geschenk aus der Küche
9. Dezember | Möhreneck veganer Spekulatius-Käsekuchen
10. Dezember | Tinastausendschön Spekulatius Mormor Gugelhupf
11. Dezember | 1x umrühren bitte aka kochtopf Stollen Bar
12. Dezember | KüchenDeern Nougat Marzipan Blechkuchen 
13. Dezember | herztopf
14. Dezember | whatinaloves Vanille-Kipferl mit Matcha
15. Dezember | moey’s kitchen Zweierlei Schoko-Mandeln – wie vom Weihnachtsmarkt
16. Dezember | S-Küche Quick & Easy Spekulatius Crumble
17. Dezember | Louibakery Cupcakes mit Lebkuchen und Blutorangen
18. Dezember | was eigenes Grießplätzchen mit Schokolade, Krokant und Hagelzucker
19. Dezember | Bake to the roots Apfel Cranberry Pie
20. Dezember | der Kuchenbäcker Schoko Ricciarelli
21. Dezember | Ina Is(s)t Raffaello Creme Dessert im Glas 
22. Dezember | SavoryLens Schokoladen-Spekulatius-Gugelhupf
23. Dezember | Holla die Kochfee Orangen Cheesecakes in Orangen gebacken
24. Dezember | Gaumenfreundin Bruschetta Platte statt Käseplatte – Fingerfood für das Buffet

Zartschmelzende Nougat Pralinen

Zartschmelzende Nougat Pralinen

  (Werbung, da Blogger-Verlinkungen) Heute ist ein ganz besonderer Tag. Und das gleich aus zwei Gründen. Es ist tatsächlich schon der 3.… Süße Rezepte Zartschmelzende Nougat Pralinen European Druck mich
Reicht für: 22-15 Stück
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Helle Schicht

  • 25 g Butter
  • 150 g Nuss-Nougat, schnittfeste Masse
  • 100 g Weiße Kuvertüre

Helle Schicht

  • 25 g Butter
  • 150 g Nuss-Nougat, schnittfeste Masse
  • 100 g Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für die helle Schicht über einem heißen Wasserbad schmelzen und die Mulden einer Silikonform zur Hälfte damit befüllen. Das geht am besten mit einem Spritzbeutel.
  2. Die Silikonform mehrmals vorsichtig auf die Arbeitsplatte klopfen und für 15-20 Minuten ins Gefrierfach stellen.
  3. Nun alle Zutaten für die dunkle Schicht über einem heißen Wasserbad schmelzen und auf der hellen Schicht verteilen, am besten mit einem Spritzbeutel.
  4. Silikonform mehrmals vorsichtig auf die Arbeitsplatte klopfen und erneut für 10 Minuten ins Gefrierfach stellen.
  5. Die Pralinen sollten im Kühlschrank gelagert werden und kurz vor dem Verzehr erst serviert werden, da sie ansonsten sehr weich werden.
1 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentare

Orangen Cheesecakes in Orangen gebacken - Holla die Kochfee 23. Dezember 2020 - 05:02

[…] Zartschmelzende Nougat Pralinen von Herztopf […]

Antwort

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.