Tiramisu-Schokoladen-Eis

by herztopf

Tiramisu-Schokoladen-Eis

 

Da ist sie wieder, meine große Tiramisu-Liebe. Lange halte ich es nun wirklich nicht ohne Tiramisu aus. Ich würde es auch vorsichtig als kleine Sucht beschreiben. Wenn ich nur das Wort Tiramisu höre oder irgendwo lese, werde ich ganz hellhörig und muss direkt genauer hinschauen und das Rezept analysieren und durchleuchten. Da bin ich immer auf der Suche nach neuen Ideen und Inspirationen. Da gibt es wirklich noch tausende Möglichkeiten und Variationen, die es noch auszuprobieren gilt.
Und in Kombination als Eis, einfach perfekt bei diesen strahlenden und heißen Tagen. Die 30 Grad Marke wurde schon geknackt und da kommt von den Kids minütlich die Frage: „Dürfen wir ein Eis?” Okay, Tiramisu Eis fällt da natürlich für die Kids weg, außer man lässt den Amaretto und den Espresso weg, das geht natürlich auch. Alkoholfreier Amaretto und koffeinfreier Espresso funktionieren auch wunderbar. 
Aber im Sommer gibt es im Hause herztopf für die Kids ja immer eine speziell nur für Eis reservierte Schublade im Tiefkühler. Da können sich die Kids dann bedienen und nein, es gibt nicht 10 mal am Tag Eis bei uns. =)
Und für uns Erwachsene bleibt dann umso mehr Tiramisu Eis zum Schlemmen über. 

 

Tiramisu-Schokoladen-Eis
Tiramisu-Schokoladen-Eis

Tiramisu-Schokoladen-Eis

  Da ist sie wieder, meine große Tiramisu-Liebe. Lange halte ich es nun wirklich nicht ohne Tiramisu aus. Ich würde es auch… Süße Rezepte Tiramisu-Schokoladen-Eis European Druck mich
Reicht für: 1200 ml
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Eismasse

  • 500 g Mascarpone
  • 200 g Milch
  • 160 g Puderzucker
  • 1 Priese Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 200 g Sahne + 100 g Sahne
  • 2 EL Amaretto
  • 1 TL löslicher Espressopulver
  • 50 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Eismasse

  1. Mascarpone, Milch, Puderzucker, Salz und Vanilleextrakt miteinander glatt rühren. 200 g Sahne steif schlagen und unterheben.
  2. Die Masse in einer Eismaschine ca. 45 gefrieren lassen, sie sollte noch etwas weich und umrührbar sein. Alternativ kann die Masse auch ohne Eismaschiene zubereitet werden: Dafür die Masse in einen Behälter füllen, ins Gefrierfach stellen und alle 15-20 Minuten kräftig verrühren.
  3. Amaretto und Espressopulver miteinander verrühren.
  4. Die Häfte (50 g) von der Sahne aufkochen, die Zartbitterschokolade darin schmelzen lassen und die restliche (50 g) Sahne zugeben.
  5. Die Eismasse halbieren, eine Hälfte mit der Amaretto-Mischung vermischen, die andere Hälfte mit der Schokosahne.
  6. Beide Eissorten in einer Form schichten und für 1-2 Stunden ins Gefrierfach stellen.
0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.