Super saftiger Milchkuchen mit Beeren

by herztopf

Super saftiger Milchkuchen mit Beeren

 

Die Ferien sind zu Ende, der erste Schul-und Kindergartentag beginnt und es regnet. Aber das darf ja auch mal sein, denn die Osterferien waren wettertechnisch wirklich perfekt. Und sobald die ersten kleinen Sonnenstrahlen zwischen den Wolken hervor blitzen, gehen die üblichen Diskussionen der Kids wieder los. Immer im Hinterkopf: als hätten wir Hochsommer mit 40 Grad im Schatten.
„Es ist so heiß, darf ich meine Jacke ausziehen?“
„Wenn ich schon meine Jacke ausziehen darf, ziehe ich mit auch eben eine kurze Hose an!“
„Kann ich barfuß draußen herum laufen?“
„Kannst du den Wasserschlauch an machen? Wir haben doch noch Wasserbomben!“
„Jaaaaaa, die Erdbeerbude hat wieder auf. Wann gehen wir Erdbeeren pflücken?“
„Und Blaubeeren?“
„Kann ich ein Eis essen?“
„Und noch ein Eis?“
„Ach komm Mama, ein Eis geht doch noch! Ein kleines?“
Wer kennt es nicht. Und wenn dann auch noch der Eismann mit seinem penetranten Geklingel um die Ecke kommt, ist es ganz vorbei. Dann werden die Kids zu anderen Menschen, flippen vor Begeisterung aus und sind kaum noch zu halten. Ok, ich verstehe, dann muss es natürlich auch sehr schnell gehen, sonst ist der Eismann auch schon wieder weg.
Aber auch ich habe es als Kind geliebt, wenn der abgeranzte Eiswagen um die Ecke bog und ich mir ein mega künstliches und blau gefärbtes Eis kaufen durfte. Oft haben wir dem Eismann aber auch erzählt, dass wir Geburtstag haben, weil wir dann eine Kugel Eis geschenkt bekommen haben. Ich glaube, dass wir Kinder mehrmals in der Woche und dann auch noch alle am selben Tag Geburtstag hatten, ist dem Eismann damals nie aufgefallen. Na, wenn der jetzt wüsste…. =)

 

Super saftiger Milchkuchen mit Beeren

 

Super saftiger Milchkuchen mit Beeren

Super saftiger Milchkuchen mit Beeren

  Die Ferien sind zu Ende, der erste Schul-und Kindergartentag beginnt und es regnet. Aber das darf ja auch mal sein, denn… Süße Rezepte Super saftiger Milchkuchen mit Beeren European Druck mich
Reicht für: eine Form mit 16 cm ø
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Teig

  • 3 Eiweiß
  • 1/4 TL Salz
  • 3 Eigelb
  • 120 g Zucker
  • 40 g Sahne
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Milchmischung

  • 100 g Milch
  • 70 g gesüßte Kondensmilch
  • 80 g Kondensmilch

Baiser

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Handvoll Beeren

Zubereitung

Teig

  1. Eine Springform mit Backpapier einschlagen. Den Backofen auf 180°C O/U vorheizen.
  2. Eiweiß mit Salz steif schlagen und kurz beiseite stellen.
  3. Eigelbe mit dem Zucker weißcremig rühren. Sahne und Vanilleextrakt kurz einrühren.
  4. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und vorsichtig unterheben.
  5. Den Teig in die Form füllen und für ca. 30 Minuten backen. Sollte der Teig zu dunkel werden, die Form mit Alufolie abdecken. Den Kuchen ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann mehrmals mit einem Schaschlikspieß einstechen.

Milchmischung

  1. Alle Zutaten miteinander verrühren und über den warmen Kuchen gießen.
  2. Die Springform für mehrere Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Dann erst aus der Springform lösen.

Baiser (siehe auch den Tipp unten)

  1. Eiweiße, Salz, Zucker und Vanilleextrakt in einer fettfreien Edelstahlschüssel miteinander verrühren. Die Schüssel über ein kochendes Wasserbad stellen (der Schüsselboden darf das Wasser nicht berühren) und 10 Minuten lang erwärmen. Dabei stetig mit einem Handrührgerät oder Schneebesen rühren.
  2. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Baisermasse mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät kalt rühren. Das dauert ca. 20-25 Minuten.
  3. Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und den Kuchen damit dekorieren. Nach Belieben noch mit Blaubeeren dekorieren.

Tipp: Alternativ kann die Baisermasse auch in einer Küchenmaschine mit Hitzefunktion zubereitet werden: Dafür die Eiweiße, Salz, Zucker und Vanilleextrakt miteinander verrühren und auf 70° C für 10 Minuten unter ständigem Rühren erhitzen. Die Temperatur ausschalten und die Baisermasse kalt rühren.

0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.