Pizza Napoletana

by herztopf

Pizza Napoletana

 

Es ist Pizza time! Im Hause herztopf gibt es so (mindestens) einmal die Woche diese selbst gemachte Leckerei. Pizza liebt einfach jeder. Und diese Pizza Napoletana ist aktuell wirklich unser Liebling. Sie kommt wirklich ohne viel Schnick Schnack aus und kommt mit einem knusprig-dünnem Boden daher. Wobei ich, zugegeben, eher Team dicker-fluffiger-Pizzaboden bin. Aber für diese Pizza Napoletana mach ich gerne eine Ausnahme. Man muss sich ja auch mal dem Wunsch der restlichen Family fügen und eine Pizza mit dünnem und knusprigem Boden backen…
Auf Insta habe ich auch mal so in die Runde gefragt, wer denn eher Team knusprig-dünner-Boden, und wer eher Team fluffig-dicker-Boden ist. Also das Rennen hat eindeutig (aber sowas von) das Team knusprig-dünner-Boden gemacht. 

 

Pizza Napoletana
Pizza Napoletana

Pizza Napoletana

  Es ist Pizza time! Im Hause herztopf gibt es so (mindestens) einmal die Woche diese selbst gemachte Leckerei. Pizza liebt einfach… Herzhafte Rezepte Pizza Napoletana European Druck mich
Reicht für: 4 Pizzen
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Tomatensoße

  • 1 Dose passierte Tomaten (400 g)
  • 1TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/4 TL Knoblauchpulver
  • 1 Priese Pfeffer
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Oregano

Teig

  • 450 g Wasser
  • 1/2 Hefewürfel
  • 1/2 TL Zucker
  • 800 g Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 3 geh. TL Salz
  • 2 EL Olivenöl + 1 EL Olivenöl zum Fetten

Belag

  • 60 g Parmesan, fein gerieben
  • 4 Kugeln Büffel-Mozzarella, ausgedrückt
  • nach Belieben Chili, in Scheiben geschnitten
  • nach Belieben ein paar Basilikumblätter

Zubereitung

Tomatensoße

  1. Alle Zutaten miteinander verrühren.

Teig + Belag

  1. Wasser, Hefe und Zucker in einer Rührschüssel miteinander verrühren. Mehl, Salz und 2 EL Olivenöl zufügen und 15-20 Minuten lang zu einem geschmeidigen, nicht klebrigen Teig verkneten.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, mit 1 EL Öl einstreichen und in einer abgedeckten Schüssel 1,5 bis 2 Stunden aufgehen lassen.
  3. Den Backofen vorheizen, am besten auf der Pizzastufe und so heiß wie möglich, bei mir sind es 275° C.
  4. Wichtig: ab jetzt sollte der Teig vorsichtig behandelt und nicht zu sehr zerdrückt werden.
  5. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in vier gleichgroße Stücke teilen und jeweils zu Kugeln formen.
  6. Jeweils eine Teigkugel vorsichtig mit den Händen nach außen drücken und rund formen. Den Rand dabei mit den Fingern nicht zu sehr zerdrücken.
  7. Den Teig auf ein Pizzablech, Pizzastein oder ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit etwas Tomatensoße bestreichen, etwas Parmesan bestreuen, einer zerzupften Mozzarella-Kugel belegen und im Ofen für ca. 6 Minuten backen. Je nachdem wie hoch dein Ofen eingestellt ist, backt die Pizza etwas kürzer oder länger.
  8. Die Pizza nach dem Backen nach Belieben mit Chili und Basilikumblättern servieren.
0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.