Mr. Snowman | Schneemann Pavlova

by herztopf

Mr. Snowman | Schneemann Pavlova

 

Darf ich vorstellen? Das ist Mr. Snowman! Ein äußerst seltenes Exemplar hier bei uns in der Gegend und seeeehr schwer einzufangen. Wenn es denn mal schneit, muss man wirklich auf zack sein, um ihn zu erwischen. Denn kaum hat man ihn entdeckt, ist er auch schon wieder verschwunden. Und dann ist er auch noch etwas kamerascheu. Kann ich aber irgendwie auch verstehen *zwinker*. Mit viel Überzeugungskraft war er am Ende dann aber doch bereit, ein Foto von sich machen zu lassen. Als Belohnung wollte ich ihn eigentlich auch schnell wieder frei lassen. Aber schwupps, kurz nicht aufgepasst, denn meine Kinder waren schneller und haben ihn aufgegessen. Naja, nicht ganz, aber den Kopf mitsamt Hut und Möhre. Wenigstens war ein Hauch von Vitaminchen mit dabei. =)

 

Mr. Snowman | Schneemann Pavlova
Mr. Snowman | Schneemann Pavlova

Mr. Snowman | Schneemann Pavlova

  Darf ich vorstellen? Das ist Mr. Snowman! Ein äußerst seltenes Exemplar hier bei uns in der Gegend und seeeehr schwer einzufangen.… Süße Rezepte Mr. Snowman | Schneemann Pavlova European Druck mich
Reicht für: eine Schnemann Pavlova
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 8 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Zitronensaft oder Essig
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 400 g Sahne
  • Für die Deko: 2 Salz-oder Sesamstangen, 1 kleine Möhre, zwei weiße Zuckerperlen, einen schwarzen Lebensmittelstift, ein Stück Geschenkband

Zubereitung

  1. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Den Zucker langsam unter Rühren einrieseln lassen und weitere 5 Minuten weiterschlagen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  2. Speisestärke dazu sieben und kurz einrühren. Den Zitronensaft ebenfalls kurz einrühren.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Baisermasse nun so auf dem Backpapier verteilen, dass drei Kreise (groß, mittel und klein) entstehen. Den großen und mittleren Kreis oben etwas abflachen. Der kleinste Kreis sollte etwas rundlicher, wie ein Kopf geformt werden.
  4. Den Backofen auf 100° C Umluft stellen und die Baisermasse darin für 120 Minuten backen. Sie sollte wirklich gut durchgetrocknet sein, damit der Schneemann stabil genug bleibt. Bei geschlossener Ofentür komplett abkühlen lassen.
  5. Die Schokolade schmelzen, in einen Gefrierbeutel füllen und auf einem Stück Backpapier einen Hut (nicht zu dünn, eher dicker), zwei Augen mit Zuckerperlen und kleine Sterne aufzeichnen. Im Kühlschrank fest werden lassen.
  6. Den Schneemann erst unmittelbar vor dem Verzehr zusammen bauen. Je nachdem wie groß und schwer Kopf und Bauch sind, kann es sonst sein, dass der Schneemann bricht.
  7. In den mittleren Kreis habe ich zwei kleine und in den kleinsten Kreis ein kleines Loch gestochen und Salzstangen als Arme und eine kleine Möhre als Nase hinein gesteckt.
  8. Die Sahne steif schlagen und die Körperteile des Schneemannes damit schichten. Oben auf dem Kopf mit der Sahne abschließen und den Schokoladen-Hut hinein stecken.
  9. Die Augen und Sterne mit etwas Sahne befestigen. Den Mund mit dem Lebensmittelstift aufmalen und dem Schneemann noch einen Schal (Geschenkband) umhängen.
2 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Luisa 9. Dezember 2020 - 16:11

Das sieht wirklich so lecker aus. Mir gefällt das Rezept, werde ich auf alle Fälle mal nachmachen.
Liebe Grüße
Luisa von https://littlefork.de/

Antwort
herztopf 10. Dezember 2020 - 10:51

Danke liebe Luisa!
Wir hatten auf jeden Fall sehr viel Spaß zu Hause, den Schneemann zusammen zu bauen. =)
Liebe Grüße,
Sandra

Antwort

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.