Death by Chocolate Gugelhupf

by herztopf

Death by Chocolate Gugelhupf

 

Achtung! Achtung! Eine wichtige Meldung an alle Chocoholics: Hier gibt es den schokoladigsten Schokokuchen den ich jemals gegessen habe. Dieser Gugelhupf steckt so voller Schokolade und schmeckt auch genau danach. Im Teig befinden sich Zartbitterschokolade (wichtig: mit hohem Kakaoanteil) und schwarzes Kakaopulver, was den Teig so richtig mega dunkel färbt. So ein schwarzes Kakaopulver ist leider nicht so einfach im Supermarkt zu finden und meist Bestellware. Aber mit ganz normalem Backkakao wird der Gugelhupf auf jeden Fall genau so lecker. Versprochen. 
Die schokoladige Note wird auch noch durch den Espresso hervorgehoben, der ebenfalls mit im Teig verbaut ist. Yum yum, ein Träumchen sag ich dir. Und viel mehr, als ein wenig Puderzucker oder einen Klecks geschlagene Sahne braucht der Gugelhupf dann auch gar nicht mehr. Manchmal muss es eben nicht super aufwendig sein und es reichen die kleinen, einfachen Dinge im Leben um glücklich zu sein…

 

Death by Chocolate Gugelhupf
Death by Chocolate Gugelhupf

Death by Chocolate Gugelhupf

  Achtung! Achtung! Eine wichtige Meldung an alle Chocoholics: Hier gibt es den schokoladigsten Schokokuchen den ich jemals gegessen habe. Dieser Gugelhupf… Süße Rezepte Death by Chocolate Gugelhupf European Druck mich
Reicht für: eine mittlere Gugelhupfform mit 22 cm Ø
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 200 g weiche Butter + etwas weiche Butter für die Form
  • 100 g Zucker
  • 150 g braunen Zucker
  • 2 Eier, zimmerwarm
  • 150 g Zartbitterschokolade mit 60% Kakaoanteil, geschmolzen und abgekühlt
  • 200 g cremigen Joghurt mit 10% Fettanteil, zimmerwarm
  • 100 ml Espresso, abgekühlt
  • 320 g Mehl + etwas Mehl für die Form
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 20 g schwarzen Kakao, ungesüßt (optional geht auch normaler Backkakao)
  • optional zum Servieren Puderzucker und/oder Sahne

Zubereitung

  1. Eine Gugelhupfform mit etwas Butter einstreichen und mit etwas Mehl ausstäuben. Überschüssiges Mehl abklopfen. Den Backofen auf 180° C O/U vorheizen.
  2. Butter und beide Zuckersorten schaumig aufschlagen.
  3. Die Eier nacheinander kurz einrühren.
  4. Nun nacheinander die geschmolzene Zartbitterschokolade, den Joghurt und Espresso kurz einrühren.
  5. Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Backkakao miteinander vermischen und kurz in den Teig einrühren.
  6. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und für ca. 45-55 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
  7. Den Gugelhupf aus dem Ofen nehmen, ca 30 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig stürzen und komplett abkühlen lassen.
  8. Den Gugelhupf nach Belieben mit Puderzucker und/oder geschlagener Sahne servieren.
0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.