Dalgona-Coffee-Pavlova mit Holunderbeeren-Vanille-Gelee

by herztopf

Dalgona-Coffee-Pavlova mit Holunderbeeren-Vanille-Gelee

 

Ich liebe ja wirklich alles, wo Kaffee mit drin verbaut ist. Und dieses Jahr hat der Dalgona Coffee einen wirklichen Boom erlebt. Mich hats gefreut, denn das ist total mein Ding. Und da es auf dem Blog schon ein Dalgona Coffee Rezept gibt, musste unbedingt einmal eine Alternative her. Der Herbst kommt in großen Schritten näher und da ist mir nicht so nach einem kalten Getränk. Aber eine Pavlova mit Dalgona-Creme geht. Sogar total gut. 
Eine super Resteverwertung ist es auch, wenn man nach dem Backen noch Eiweißreste im Kühlschrank rumlungern hat, die verbraucht werden müssen. Und für einen Kaffee Junkie,wie mich,  ist dieses Dessert der Himmel auf Erden.

 

Dalgona-Coffee-Pavlova mit Holunderbeeren-Vanille-Gelee
Dalgona-Coffee-Pavlova mit Holunderbeeren-Vanille-Gelee

Dalgona-Coffee-Pavlova mit Holunderbeeren-Vanille-Gelee

  Ich liebe ja wirklich alles, wo Kaffee mit drin verbaut ist. Und dieses Jahr hat der Dalgona Coffee einen wirklichen Boom… Süße Rezepte Dalgona-Coffee-Pavlova mit Holunderbeeren-Vanille-Gelee European Druck mich
Reicht für: eine Pavlova mit ca. 20 cm Ø
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Holunderbeeren-Vanille-Gelee (für ca. 1 Liter Gelee)

  • 500 g Gelier Zucker 2:1
  • 750 ml Holunderbeerensaft
  • 1,5 EL Vanilleextrakt

Pavlova

  • 8 Eiweiß
  • 1 Priese Salz
  • 400 g Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Zitronensaft oder Essig

Dalgona-Creme

  • 18 EL Instant Kaffeepulver
  • 22-28 EL Zucker
  • 20 EL aufgekochtes Wasser
  • nach Belieben Schokokugeln

Zubereitung

Holunderbeeren-Vanille-Gelee

  1. Alle Zutaten in einem Kochtopf miteinander verrühren und unter Rühren bei hoher Hitze zum Kochen bringen.
  2. Nun unter Rühren 5-6 Minuten sprudelnd köcheln lassen.
  3. Das Gelee nun noch heiß in abgekochte Marmeladengläser randvoll umfüllen, verschließen, und auf dem Kopf stehend abkühlen lassen.

Pavlova

  1. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Den Zucker langsam unter Rühren einrieseln lassen und weitere 5 Minuten weiterschlagen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  2. Speisestärke dazu sieben und kurz einrühren. Den Zitronensaft ebenfalls kurz einrühren.
  3. Zwei Kreise mit jeweils einem Durchmesser von 20 cm auf einem Backpapier vorzeichnen, umdrehen und auf ein Backblech legen. Ein weiteres Backblech mit einem Stück Backpapier auslegen.
  4. Einen kleinen Teil der Baisermasse in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen und kleine Tupfen auf das Backblech (ohne Kreise) aufspritzen.
  5. Die restliche Baisermasse ebenfalls in einen Spritzbeutel mit Lochtülle oder abgeschnittener Spitze füllen und auf beide vorgezeichneten Kreise auf dem Backpapier verteilen. Ich habe noch Tupfen auf die Ränder gespritzt und mit einem Löffelrücken etwas glatt gestrichen.
  6. Den Backofen auf 100° C Umluft stellen und beide Backbleche darin für 90-120 Minuten backen. Bei geschlossener Ofentür komplett abkühlen lassen.

Dalgona-Creme + Pavlova fertig stellen

  1. Alle Zutaten für die Creme miteinander vermischen und mehrere Minuten lang sehr dick-cremig aufschlagen. Je nachdem wie stark der Kaffee ist, kann die Zuckermenge angepasst werden.
  2. Nun die Baiserplatten abwechseln mit der Creme und etwas erwärmtem Gelee schichten. Mit den kleinen Baiser-Tupfen und Schokokugeln dekorieren.
0 Kommentare

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse mir Deinen Kommentar

*Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du unter Datenschutz einsehen.